Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
est. 2009

Translator

Donnerstag, 21. September 2017

Von Kürbissocken oder Sockenkürbissen und Vasen...


Meine lieben LeserInnen,
was macht Ihr denn so mit Einzelsocken...
Das kennt Ihr doch auch, oder? Da wird die Waschmaschine nach der Wäsche entleert und plötzlich fehlen Socken und man hat nur noch traurig aussehende Einzelsocken. Wir wollten doch niemals auseinander gehen... hatten wir uns als Paar beim Einzug in die Waschmaschine geschworen. Hey, jetzt bist Du nicht mehr da, wo bist Du geblieben??....
Suche zwecklos, tja liebe übrig gebliebene Socke, da kann ich Dir leider auch keinen Rat geben...

Hach, ich schweife ab, will hier ja auf gar keinen Fall über das Liebesleben von Socken erzählen, sondern möchte Euch zeigen, was aus übrig gebliebenen Socken geworden ist.

Ich machte daraus Strumpfkürbisse oder Sockenkürbisse oder auch 'Missing Socks', wie sie bei Nicole heißen und in die ich mich gleich beim Anschauen verliebte. Macht es nach, sucht nach traurigen Einzelsocken und Ihr werdet genauso begeistert sein wie ich. Und natürlich die Socken auch *lach*

Voilà, hier sind nun meine Kürbissocken in herbstlichen Farben.
Begleitet werden sie von Blättern und Früchten des schön gefärbten, fünfblättrigen Weinlaubes.
Sehr schnell gemacht und wie ich finde, ganz gut gelungen. Alle Zutaten hatte ich zu Hause, zum Abbinden nahm ich Packschnur.
Nicole sucht für ihre neue Herbstaktion jede Menge Blumenvasen, die im Haus zu finden sind. Ob alt oder neu, gekauft, geschenkt, schön oder hässlich, mit Sprung oder ohne *lach*, das habe ich dazu gedichtet...

Nun, meine Blumenvase ist schon sehr alt, aus dem letzten Jahrhundert. Sie war ursprünglich mal ein Trinkglas, ein Viertelliter Flüssigkeit passt hinein und von mir zweckentfremdet zur Blumenvase.
Das Glas ziert ein wunderschönes großes H, der Anfangsbuchstabe vom Namen meiner Großmutter  Hempeline, die mir dieses Schmuckstück vererbte.
Gefüllt mit Blümchen aus dem Garten: Fetthenne, Glockenblume, Efeu, Goldglöckchen und Endless Summer Hortensie.
verlinkt bei Nicole: niwibo sucht...
Danke für diese Socken-Inspiration mit Anleitung

Herzlich begrüße ich meine neuen Leserinnen:
Ich freue mich, dass Ihr beim Surfen
in den unendlichen Weiten des WWW
 in den Drosselgarten gefunden habt, 
fühlt Euch wohl bei mir.


 Alles Liebe von Eurer Traudi.

verlinkt mit
RUMS
Froh und Kreativ

Kommentare:

  1. Liebe Traudi,
    Sockenkürbisse kannte ich noch nicht...aber die Idee ist klasse und sie sehen super toll aus...jetzt muss ich nur noch Socken in Herbstfarben finden und hoffen das meine Waschmaschine die Socken teilweise verspeist...das funktioniert hier nicht so gut...irgendwann findet sich der zweite Socke bei uns immer an. :)

    Liebe Grüßle und eine tolle Herbstzeit wünscht die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich wusste nicht, dass Socken auch ein Liebesleben haben:):)
    Aber du hast eine schöne Verwertung für Singlesocken gefunden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Na das nenne ich mal eine tolle Resteverwertung *lach*.
    So feine kürbisfarbene Fußwarmhalter besitze ich zwar nicht, aber die kleinen, weichen Kürbisse wirken ja auch in Grau sehr schick. Wie gut, dass ich die Einzelsocken immer aufhebe, denn man weiß ja nie ob der Partner nicht doch noch irgendwo auftaucht, oder es so eine feine Verwendungsmöglichkeit dafür gibt. *lach*

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Bei Nicole habe ich bereits vom happy end der Einzelsocke gelesen. Dazu könnte ich auch etliches beitragen, mal sehen, wann ich Zeit finde! ;O)Deine sind zu schön geworden!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Oh das ist ja mal ne geniale Idee!
    Natürlich kenn ich einsame Socken aus der Waschmaschine :-D
    So einfach gemacht und jede einsame Socke bekommt wieder Partner :-D

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traudi,
    das mysteriöse Verschwinden der Socken in der Waschmaschine kenne ich auch. Ich frage mich immer, was da eigentlich in der Maschine vor sich geht. Verschwindet da immer eine Socke in so eine Art Harry Potter Universum?
    Für mich eines der letzten großen Rätsel der Menschheit.
    Ich finde, Du hast das Problem genial gelöst, tolle Idee und sehr kreativ. Darauf muss muss man erstmal kommen. Bei mir stapeln sich die einzelnen Socken im Schrank und warten auf ihr Gegenstück, das aber nie mehr auftaucht.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  7. Hast du gewusst, das Socken, die in der Waschmaschine verscheinden, als Tupperdeckel wiedergeboren werden? Ha, macht das Sinn? Eben....
    Und der weiterlebende Socken wird zum Kürbis. Ach ja, und die Welt ist eine Scheibe...
    Schöne Bliggerwelt!
    Die Kürbisse werde ich nachwerkeln, irgendwann. Zu niedlich, das neue Leben
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traudi,
    diese Idee ist ja toll. Da ist es ja fast schade das meine Waschmaschine noch keine Socken geschluckt hat. :-)
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traudi,
    das ist ja mal ein niwibo-lastiger Post... ich danke Dir für die vielen Verlinkungen.
    Deine Kürbisse sind prima geworden und auch Danke, dass Du uns die schöne Blumenvase zeigst.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend und lasse liebe Grüße da
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Traudi,
    wie???? Nicole kannte dich noch nicht?
    Das war ja jetzt mal höchste Zeit! ☺
    Auch deine Sockenkürbisse sehen toll aus mit
    dem ganzen schönen Beiwerk.
    Das Glas ist wirklich ein besonderes Stück, das
    ich auch in Ehren halten würde.
    Noch viel Freude damit.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Hach, liebe Traudi,
    jetzt muss ich aber schmunzeln :-) Sockenkürbis! Na, so was :-)))) Aber ich muss sagen deine Umsetzung überzeugt mich! Sieht witzig aus und wird mir wohl als Idee im Kopf bleiben....bis sich mal Socken in herbstlichen Farben in der Waschmaschine scheiden lassen :-))))
    Drückerli und Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Traudi,
    Sockenkürbisse, was für eine tolle Idee. Das ist echt eine schöne Anregung. So ist es gar nicht mehr so schlimm, wenn man mal wieder eine einzelne Socke findet. Vielen Dank für diese kreative Idee.
    Sei lieb gegrüßt und hab ein schönes kommendes Wochenende,
    Anne

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Idee ,hoffentlich verschwindet mal ein Socke mit passender Farbe ;0)))
    Lieben Inselgruß Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traudi,
    deine Sockenkürbisse sind wundervoll.
    Leider gehen mir NIE Socken verloren... Vielleicht brauche ich eine neue Waschmaschine?! ;o)
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Traudi,

    Leider ist der Sommer vorbei. Wenn es Kürbiszeit ist!!
    Ich liebe den Fall sehr und du? Es gibt so vielen schönen Farben.
    Schöne Zeit, um Kränze zu machen, nicht?
    Deine kurbissen sind gut gelungen.Davon hasst du viel Spaß haben für die nächste Jahre.Nur gut aufbewahren.

    Lieve groetjes van Thea♥

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traudi,
    Deine Sockenkürbisse gefallen mri sehr gut! Das ist eine so schöne Idee und Du hast sie auch wunderschön dekoriert mit der Fetthenne, eine schöne herbstlich bunte Dekoration :O)
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Idee die auch noch klasse aussieht. Und man braucht nicht häkeln, dies geht ja viel schneller. Schönes WE... herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  18. Hola liebe Traudi,

    also das Problem mit den fressenden WaMa kenne ich zwar nicht, aber es kommt ja auch so mal vor das eine Socke "ausgemustert" werden müsste. Von daher eine wirklich tolle Idee und klasse hast du es umgesetzt. Das werde ich bestimmt auch mal nachmachen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traudi,
    ganz toll die Sockenkürbisse, das werde ich nachmachen, ich hab viele einzelne nur so Papierband muss ich noch finden.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traudi,
    deine Sockenkürbisse sind schön geworden. Einzelne Socken habe ich auch reichlich, nur die Farben passen nicht so recht, um Kürbisse zu stopfen.
    Einen schönen Herbstanfang wünscht
    Tina

    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen Traudi
    einfach zu schön die Idee mit den Kürbissocken. Obwohl die Kinder mittlerweile aus dem Haus sind haben wir doch immer wieder verwaiste Socken. Bisher habe ich die dann zum Schuhe putzen verwendet :-) :-) oder auch für die Glasscheibe vom Kaminofen.... da bleiben die Hände zumindest sauber. Toll finde ich auch, dass man die Kürbissocken auch mal auf der Terrasse bzw im Garten basteln kann...jetzt gehe ich mal in den Keller und schau mir die noch vorhandenen Einzelsocken an....
    Wünsche dir viel Herbstsonne und schicke liebe Grüße mit Ingrid

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traudi, die Idee ist super. Einzelsocken gibt es hier auch immer wieder, aber die sind eigentlich immer schwarz :( Ich sollte einmal zu bunterer Fußkleidung greifen :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traudi,
    eine sehr gute Idee, wie man einzelne Socken verwenden kann.
    Einen schönen Tag
    Loretta

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traudi,
    das sieht ja richtig schön herbstlich aus bei dir!!!!
    Gerne bin ich Schauen gekommen und hab mich sehr gefreut!
    Der orangene Kürbis hat mich gleich angelacht und mir ins Herz geleuchtet! ;)
    Sei ganz lieb gegrüßt
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  25. Hej Traudi,
    strickkürbisse kannte ich ja schon, aber verlorene socken kürbisse? das ist neu :0) die sehen wirklich klasse aus, tolle idee! hab grad mal nach socken gelinst, irgendwie verschwinden die dinger tatsächlich mysteriöserweise :0( aber leider sind nur schwarze socken hier verwaist... sowas! ...hab noch ein schönes WE und ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traudi,

    das ist ja eine sockenäßig starke Idee und gelungene Ergebnisse zeigst du davon. Klasse. Das ist ja mal eine Anregung für unsere Singlesocken, allerdings sind die meisten männertypisch schwarz...grübel. Gibt es schwarze Kürbisse. ☺?
    Hab noch eine schöne Zeit und liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traudi,
    die Sockenkürbisse sind ja witzig :-)
    Da werd ich mal mit unserem Kleinen
    meine übriggebliebenen Socken zu Kürbissen verarbeiten :-)
    Ganz liebe Grüße
    von Urte

    AntwortenLöschen
  28. ...hab sie bei Nicole schon geseh´n, so witzig und ein herrlicher Hingucker!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  29. herrlich liebe Traudi, hier passiert das auch immer wieder und ich frage mich ebenfalls wo die wohl alle landen. Das orange Exemplar ist perfekt♥

    Herzliche Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traudi, die Kürbis/ Sockenidee ist wirklich schön. Leider( oder zum Glück) hab ich keine "Sockenfressende Waschmaschine" aber aussortierte Sockenpaare gibts ja immer mal . Deine "Blumenvase" ist sehr schön und du wirst immer wieder an deine Oma erinnert, wenn du die Blumen siehst.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traudi,
    Eine super Idee um die einzeln Socken in Kürbisse zu arbeiten!
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen

Es ist schön, dass Ihr mich in den unendlichen Weiten gefunden habt
und danke Euch sehr herzlich für Eure netten Kommentare und Komplimente.
Eure Traudi