Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
est. 2009

Translator

Sonntag, 27. August 2017

#Gartenglück mit Stockrosen



Meine lieben LeserInnen,
wenn wir hinaus in unsere Gartenoase gehen, erblicken wir schon von weitem die hoch gewachsenen Stockrosen in rot, pink und dunklem rosa und mein Hal sagt dann immer zu mir: "Guck mal, die Schönheiten wollen alle in den Himmel."


Tatsächlich und sie wachsen immer noch weiter und könnten gut an die drei Meter hoch sein, nachgemessen habe ich noch nicht...




Wir mögen sie in diesen wunderschönen Farben und die Hummeln mögen sie auch sehr. Sie drehen sich regelrecht um den Kelch herum und sehen aus, wie mit Puderzucker bestäubt *schmunzel*



Ein ganz zartes rosé...


Toll in weinrot und schwarz angehaucht...


Nun blüht auch eine ganz zarte, gelbe im Beet, sie sieht so zerbrechlich aus...

Im letzten Jahr im Mai bekam ich von Sigrun eine Tüte Freiberger Stockrosensamen geschenkt, große Freude!!


Ich säte ihn in Töpfe und o je, fast hätten die Schnecken die kleinen, zarten Pflänzchen weggefressen...



Das konnte ich nicht zulassen, also setzte ich sie um und ließ sie auf dem Arbeitstisch in meinem Garten-Atelier stehen, um sie vor dem Schneckenfrass zu schützen.
Nachdem sie groß genug waren, pflanzte ich sie im Juni 2017 ins Rosenbeet.


Da sehen die Blätter noch wunderbar gesund aus, von Malvenrost und Löchern keine Spur...


In ein paar Monaten sind sie so groß geworden...



Das 'Innenleben' ist zart und fein, ganz bezaubernd...


Mittlerweile haben alle Stockrosen Malvenrost und angeknabberte Blätter; bisher konnte ich noch keine Schädlinge entdecken, vielleicht sind die auch nur in der Nacht unterwegs und verstecken sich tagsüber sonstwo, wir wollen auch kein Gift spritzen... Schnecken habe ich noch keine entdeckt...


Etliche 'Grünlinge' sind in Wartestellung, warum sie noch nicht blühen, kann ich nicht beantworten... Vielleicht müssen sie sich erst an die ostfriesische Erde gewöhnen *lach*
Aber bestimmt blühen sie im nächsten Jahr und ich werde Euch darüber berichten... Hach, was ist schon ein Jahr...

Danke für soviel Gartenglück, liebe Sigrun, an Dich ein lieber Gruß...

Verlinkt mit

 Gartenglück

Floral Bliss
Ann-Katrin Thewes
Liebe Ann-Katrin Tewes, Du  bist meine neue Leserin, ich freue mich und begrüße Dich sehr herzlich im Drosselgarten, so schade, dass ich leider keinen weiterführenden Link zu Dir habe...


Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag.

Eure Traudi.



Kommentare:

  1. Hola liebe Traudi...die sehen wirklich wunderschön aus und besonders fasziniert hat mich das Dunkelrot mit schwarz. Hast du wirklich ein tolles Händchen bewiesen.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Ich bewundere immer solch schöne Gärten wie deinen. Ich schaue mir das gerne an und sitze auch gerne darin. Aber Gartenarbeit ist nix für Müller's Tochter!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traudi,
    die Stockrosen in Deiner Gartenoase sind wirklich nicht zu übersehen. Sie sind so hoch gewachsen. Kann es sein, dass sie wegen des vielen Regens höher als sonst sind? Die schönen Farben der Stockrosen können jeden erfreuen.
    Einen schönen Sonntag
    Loretta

    AntwortenLöschen
  4. Stockrosen.......passen im nächsten Sommer auch noch in meinen Garten.Tolle Exemplare hast Du.
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traudi, mit etwas Neid schaue ich auf Deine Stockrosen. Mir ist es in den letzten Jahren nie gelungen, diese imposanten Pflanzen zum Blühen zu bringen. Bei mir bekommen sie Blätter als wollten sie zu Salat mutieren aber Blüten ... nix da! Ich weiß nicht, was ich falsch mache ... bei meiner Nachbarin 5 Meter weiter, da blühen sie auch ? :-( . Vielen Dank für die schönen Bilder. LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traudi,
    an dieser Pracht kann man sich gar nicht satt sehen.
    Diese dunkelrot-schwarze ist mein absoluter Liebling.
    Danke für die tollen Bilder.
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Sonntag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Bilder.... ich wünsche Dir eine tolle Woche

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Stockrosen sehr und hatte eine sehr große rosafarbene Stockrose im Vorgarten. Vor zwei Wochen haben wir sie wieder aus dem Garten ausgegraben. Wir haben ganz besonders an ihr eine Invasion an Feuerwanzen. Es ist unglaublich, was für eine Masse davon sich um die Stockrose angesammelt hatte. Ich vermute, dass die Löcher in den Blättern von ihnen gefressen werden, denn an meiner Stockrose hatte ich das auch. Sie ernähren sich besonders gerne vom Pflanzensaft der Stockrose.
    Deine Fotos sind wunderschön mit den eingestäubten Hummeln ♥
    Lieben Sonntagsgruss
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traudi, ich liebe deine Stockrosen und alle Gartenbilder. Danke auch für deine Besuche in meinem Blog. Das freut mich immer.
    Bei mir am Balkon blüht meine einzige Stockrose trotz der großen Hitze unermüdlich und wunderschön zartrosa.
    Lg aus Wien bei 32°C

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traudi,
    wunderschön all deine verschiedenen Stockrosen! Ich liebe sie auch muss deinem Hall recht geben. sie wachsen tatsächlich fast in den Himmel :-)))
    Hab noch einen schönen Sonntag!
    Drückerlic und Herzensgrüassli in den Norden
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. so wunderschön, ich mag die Stockrosen so gern. Toll wie sie so hoch wachsen.
    lg susa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traudi, sie blühen ja in allen Farben bei euch. Leider ist hier oben ja immer Wind und man muss den Pflanzplatz gut auswählen. Geschützt erfreuen sie einen aber mit einer wahsinnigen Blütenpracht.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und eine gute Woche.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  13. Eine schöne, bunte Mischung hast du. Ich liebe Stockrosen. Leider habe ich immer Probleme mit Rosenrost.
    Herzliche Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Traudi,
    wunderschön deine Stockrosen. Sie erinnern mich an Urlaub in Bayern, da stehen sie oft in den Bauerngärten an den Zäunen.
    Bei uns ist es immer so windig, da wüsste ich gar nicht, wo ich die Stockrosen wachsen lassen sollte.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  15. Stockrosen. Ich liebe sie. Aber hier wollen sie nicht recht leben. Vielleicht probiere ich es nächstes Jahr wieder....
    Wunderschön deine Bilder
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi, ich hatte mich total vertippt und konnte meinen Kommentar nicht verbessern, also habe ich ihn gelöscht.
      Wunderschön sehen deine Stockrosen aus! Meine hat jetzt auch eine Blüte und wächst ordentlich. Ich freue mich sehr darüber.
      Liebe Grüße MOni

      Löschen
  17. Liebe Traudi,
    Na ihr habt prachtvolle Stockrosen! Wir hatten nu einmal ein einziges Jahr doppelte weißen... Aber hier sterben solche Pflanzen in diese Hitze.
    Gut das die kleine Pflänzchen noch gerettet worden sind.
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  18. ...schöne Bilder von deinen herrlichen Stockrosen, liebe Traudel,
    in diesem Jahr sind meine auch besonders groß geworden, inzwischen aber schon weitgehend verblüht...ich lasse sie trotzdem noch stehen, einzelne Blüten gibt es immer noch,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  19. Deine Bilder sind einfach begeisternd. Ich liebe die Stockrosen. Bei mir tun sie sich recht schwer. Gegen die Schnecken könnte Sand helfen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traudi,
    deine Bilder sind wunderschön! Ich finde Stockrosen auch toll, in meinem Garten haben sie sich rasant vermehrt und gedeihen an allen sonnigen Standorten sehr gut. Deshalb habe ich bei meinen schon ziemlich viel runtergeschnitten, damit sie sich nicht weiter so stark versamen. Mit dem Malvenrost ist es bei mir ganz unterschiedlich, am Haus selbst hatte ich keinen, aber an der Terrasse hatte ich große Probleme damit und leider sieht es nicht so schön aus, wenn man lauter gelbfleckige, herabhängende Blätter hat. An der Stelle habe ich sie deshalb herausgenommen. In meinem Rosengarten stehen sie in der hintersten Reihe, so dass möglich Blattschäden von Rosen und Stauden verdeckt werden.
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traudi,
    ich meine Stockrosen blühen erst im 2ten Jahr. Aber du hast ja wirklich eine tolle Farbenpracht zusammen. Meine sind nach Jahren das erste mal nicht im Beet aufgetaucht. Schade ist das.
    Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten,
      das habe ich auch gedacht und so freue ich mich, dass sie schon im ersten Jahr blühen ;-))))))

      Löschen
  22. Das verspricht schon jetzt viel Vorfreude auf den Sommer 2018 und wir drücken alle zur Verfügung stehenden Daumen und Pfötchen für eine tolle Blütezeit. Die Stockrosen sind schon jetzt ein Traum. Wie wunderbar, dass du nicht spritzen möchtest mit Chemie, Katharinas Tipp wäre vielleicht eine Idee.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traudi,
    die Stockrosen in Deiner Gartenoase sind wirklich ein Traum :)
    deine Bilder sind wunderschön!!!
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  24. Deine Stockrosen, liebe Traudi, wachsen ja wirklich bald in den Himmel. Es sind wirklich sehr schöne Farben. Aber bei Stockrosen sind eigentlich alle Farben schön und harmonieren miteinander. Ja, die Sache mit dem Rost ist nicht schön. Schau doch mal Google. Ich habe irgendwo gelesen, dass man die ersten Blätter bei Stockrosen im Frühjahr entfernen sollte. Dann gäbe es keinen Rost. Ausprobiert habe ich es noch nicht.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  25. Oh liebe Traudi, ich liebe Stockrosen aber leider habe ich hier kein Glück mit ihnen. Sie wollen einfach nicht richtig wachsen oder die Schnecken sind einfach schneller :-((. Die Blütenpracht ist so schön anzuschauen, ein herrlicher Augenschmaus.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traudi
    Deine vielen Stockrosen sind sehr schön, wunderschöne Farben und ganz tolle Fotos. Du machst mir gerade Mut, meine gepflanzte Stockrose wollte dieses Jahr auch nicht blühen, so hoffe ich auf aufs nächste Jahr.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Traudi,
    das ist ja eine richtige Bilderflut- Blütenpracht. Allesamt sind wunderschön anzusehen. Stockrosen haben so ein gewisse „Etwas“. Und so viel verschiedenen und prächtige Farben Du in Deinem Garten hast. Wie schön, dass Du die Hummel beim Naschen erwischt hast.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traudi,

    das ist ein Post nach meinem Geschmack, denn Bauernrosen mag ich. Ich habe eine, die sich immer neu aussät und dann zwei Jahre an einem Platz blüht, um dann wieder an anderer Stelle neu zu erstehen. Dieses Jahr war sie sogar zweifarbig... dunkelrot und rosa. Wer da gezaubert hat?

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traudi,
    wow - was für eine Farbenpracht!! Wir haben auch viele Stockrosen in unserem Garten. Leider nicht - noch nicht - so viele unterschiedliche Farben. Toll!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Traudi,
    ich mag Stockrosen unheimlich gerne, in unserem Garten tun sie sich aber leider immer sehr schwer. Ich habe leider keine Ahnung, woran das liegt.. ich bewundere sie immer wieder in anderen Gärten, wo sie oftmals wie Unkraut wachsen :-) Auch deine Stockrosen sind einfach nur wunderschön. Sie blühen in so schönen Farben.
    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  31. Das sind wundervolle Aufnahmen von diesen hohen Schönheiten, liebe Traudi. Ich bin ganz hin und weg. Die dunkelblütigen gefallen mir besonders gut. Vielleicht, weil ich nur helle habe *zwinker*. Das war ja ein tolles Geschenk.
    Mit Malvenrost haben wir ebenfalls Probleme. Aber das ist kein Grund für mich um zur Chemiekeule zu greifen. Dann ist es halt so. Ich freue mich trotzdem an ihnen.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  32. Traudi was soll man sagen dein Garten eine Augenweide eine Oase zum verweilen und Geniessen.
    Einen herzlichen Gruß und DANK FUER DEINE BILDER
    KARIN

    AntwortenLöschen
  33. Traudi, was für eine Blütenpracht du doch in deinem Garten hast!!! Ich bin begeistert!!!
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  34. wunderschön deine Stockrosen
    die Blütenblätter sehen aus wie Seide
    ja das mit dem Rost ist schade..
    da hilft wohl auch nicht wirklich etwas dagegen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traudi,
    was für ein schöner Anblick und genau so, wie ich sie aus Freiberg von meiner Freundin kenne. Danke, dass du mir eine Nachricht gegeben hast...dein Post kam gerade, als wir ganz weit weg im Urlaub waren. Hier lese ich auch gerade in dem Kommentar von Stephanie/ Schnuffelwolle, dass sie auch eine Invasion an den Malven beobachten konnte. Dann brauche ich mich ja nicht zu wundern. Hier sind etliche Malven in den Beeten.
    Hast du sie eigentlich noch 2016 ausgesät? Dann würde es passen mit dem Zweijahreshythmus. Ich staune aber, dass sie noch so herrlich blühen, obwohl du sie relativ spät ausgepflanzt hast.
    Wunderschön!
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  36. Wunderbar, kann ich da nur sagen, die Stockrosen sehen prächtig aus!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Es ist schön, dass Ihr mich in den unendlichen Weiten gefunden habt
und danke Euch sehr herzlich für Eure netten Kommentare und Komplimente.
Eure Traudi.♥