Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
Anno 2009

Translator

Samstag, 29. Oktober 2016

Samstagsplausch, Holunderbluetchen und Zitat im Bild bei Nova.....

...und was sonst noch so war und noch eine Idee für den Advent...

Hallo, meine Lieben,
ich grüße Euch herzlich an diesem sonnigen Samstag. Tatsächlich, hier scheint die Sonne und ich machte im Garten Hortensienfotos.

Die Tellerhortensienblätter ändern ihre Farben von grün in Lila/pink und filigranisieren ihre Blüten in wunderschöne Gebilde.


Ihre Schwester, die Kletterhortensie färbt ihre Blätter in einem herrlichen Goldgelb...




Ein bisschen gestrickt habe ich auch an meinem Beutel, er sieht schon riesengroß aus, ist mir aber noch nicht hoch genug, denn er wird ja noch in der Waschmaschine gefilzt und dann schrumpft er um ca. 30 %.

Das 10. Muster von meinem Mystery-Schal-Kal ist auch gestrickt...mit einem Fehler...


Wenn Ihr genau hinschaut, seht Ihr ihn... Die 1. Verzopfung ist ok, die 2. ging daneben, leider bemerkte ich den Fehler erst, als ich die 3. Zöpfe fertig strickte...
Ich beließ es dabei, denn das Ribbelmonster wollte ich nicht schon wieder auf dem roten Sofa sitzen haben...*lach*
Die Muster für den Mystery-Schal gibt es kostenlos bei Ravelry.


Für den Advent habe ich mir auch schon etwas überlegt. Wollweiße Walklodenreste dämmerten in meinem Fundus und ich wußte nicht so recht, was ich damit anfangen könnte...
Erinnert Ihr Euch noch an mein filigranes Windlicht? Ihr seht es auch noch einmal im oberen Foto der Collage. Es ist aus 16 Granny-Squares gehäkelt und ich dachte, so etwas könnte man doch auch aus Stoff machen?
Ich schnitt mir viele, viele kleine Rechtecke zu und nähte erst einmal 4 probeweise zusammen... Was genau daraus wird, verrate ich Euch noch nicht...
später... seid gespannt...



Amaryllis oder Rittersterne finde ich wunderschön, ihre Blüten sind faszinierend und ich nahm sie mit nach Hause in der Hoffnung, dass ich noch viel Freude an ihnen habe werde...




Den saftigen Streußelkuchen habe ich gestern schon gebacken, aber heute schmeckt er noch mal so gut, denn die Beeren sind so richtig schön in den Teig gezogen.
So habe ich gebacken:
Zutaten: 200 Gramm Butter, 100 Gramm Zucker, 1 Prise Salz, 125 Gramm Mehl, 125 Gramm Dinkelmehl.
Alle Zutaten habe ich in einer Rührschüssel mit dem Mixer verrührt, bis viele kleine Streußel zu sehen waren. Mit den Händen habe ich noch ein bisschen nachgeholfen und mit der Hälfte der Krümel den mit Backpapier ausgelegten Springformboden bedeckt. Darauf kamen die aufgetauten und leicht gezuckerten Beeren aus dem Tiefkühler. Mit den restlichen Krümeln bedecken und bei ca. 200 Grad ca. 30 Minuten backen. Guten Appetit!



Und zu guter Letzt das Z wie Zitat...


Ich weiß zwar nicht, ob die Wetterregel heute noch zutrifft, aber unsere kleine Hochstammrose hat sich mächtig ins Zeug gelegt und blüht auch im Oktober immer noch fleißig, ich staune!

Mehr Zitat im Bild bei Nova


Danke Euch fürs Vorbeischauen,
fürs Einloggen in meine Leserliste,
sehr herzlich begrüße ich meine neuen Leser,
fühlt Euch wohl im Drosselgarten.


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Eure Traudi




Kommentare:

  1. Liebe Traudi, das ist wieder ein wunderschöner vielseitiger Post, den du geschrieben hast. Deine Blümchen sind wunderschön und das Blätterlaub auch. Ich staune auch über Deine Rose. Sie meint es gut mit Dir und will Dich erfeuen. Den Fehler am Schal sieht man aber nicht. Was machst Du dann mit dem Beutel? Das Rezept ist klasse, wird gleich gespeichert.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes und erholsames Wochenende.
    Liebe Grüße sendet Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Traudi, ein herbstfroher schöner Post, den ich gerade sehr genossen habe. Und ich kann nur sagen, dass mich Dein Kuchen beflügelt doch in der Küche nachzusehen, ob eventuell die Mainzelmännchen vorbei geschaut haben und einen ebenso leckeren Kuchen buken... 😉 Vermutlich muss ich selbst wieder Hand anlegen...

    Schade mit dem verstricken! Ich kenne das von früher. Heute häkele ich lieber aber selbst dabei kann es zu einem Fehler im Muster kommen. Auf Deine neuerliche Idee bin ich begeistert und gespannt! Filzreste lungern nämlich auch noch in einer unserer Ecken.

    Mit herbstlich-bunten Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Herbstfotos und ein leckeres Kuchenrezept, muß ich probieren. Danke dafür!!!
    Alles Liebe von Ariane

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Herbstfotos, ein lecker Kuchen, ein Schal der bestimmt ganz toll aussieht wenn er fertig ist (man ahnt es schon) und ein schönes ZiB. Hier blühen die Rosen auch noch immer, sogar neue Knospen setzen sie an

    ein schönes Wochenende wünscht
    Martina

    AntwortenLöschen
  5. Oh man, da läuft mir ja wieder das Wasser im Munde zusammen wenn ich diesen herrlichen Streuselkuchen sehe. Aber genieße ihn ruhig zusammen mit dem Anblick der schönen Amaryllis wird es eine wunderbare Kaffeestunde.
    Die Bauernregel kannte ich noch gar nicht und leider stehen bei mir keine Rosenblüten mehr...aber der Winter darf trotzdem gerne noch etwas warten :))

    Liebe Wochenendgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Traudi,

    das ist ein schöner Post zu Wochenende - wunderschöne Gartenfotos, Handgearbeitetes, ein leckerer Kuchen (werde ich noch vor dem ersten Advent nachbacken) und deine Freitagsblumen. Amarylles mag ich auch sehr, bei mir aber erst ab der Adventszeit.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Ich kriege grad Hunger. :-) Hmmmmm! liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  8. Herrlicher Post liebe Traudi ,ja unsere Rosen blühen auch noch kräftig,vielleicht ist ja dich was dran an der Bauernregel. :)
    Hab es fein herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traudi, ich hoffe Dein Zitat trifft zu, ich habe auch noch Rosen mit Knospen. Da werde ich das Gefühl nicht los, sie will unbedingt noch blühen. Ansonsten ist alles sehr schön und vielseitig bei Dir. Dein Rezept habe ich mir vorsichtshalber kopiert, danke schön.Ich nehme immer nur Dinkelmehl.
    Herzliche Grüße in den Abend, Klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Das Kuchenrezept ruft zum nachbacken, sieht lecker aus.
    Ich bin überrascht wie das Laub der Rose noch so schön grün ist.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Oktoberrosen habe ich auch noch zu bieten.
    Da bin ich gespannt, ob "Herr Winter" sich daran hält!
    Schöner Beitrag!
    Herzlich, Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traudi, Oktoberrosen kann ich auch noch entdecken - auch mein Lavendel hat noch ein paar Blütchen angesetzt. Mit deinem Musterfehler ist zwar schade, wenn es dich aber nicht stört - ist es doch egal;-)). Ich lass dir ganz liebe Grüße da, herzlichst Daniela

    AntwortenLöschen
  13. Moin, moin,
    da bekomme ich aber Appetit und lust zum nach backen.
    Danke fürs teilen.
    Schönen Sonntag
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traudi,
    der Kuchen schaut lecker aus und das weiße Windlicht - soooo schön!
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Traudi!
    In MEINEM Garten (Balkon) blüht noch eine Bougainvillea und ich bin ganz stolz drauf ;-))
    Dein Beitrag mit all den Aktivitäten (Handarbeiten, Backen etc.) ist ja nachahmenswert, aber die Zeit des PC's hat bei mir die Zeit der Handarbeiten eingeschränkt. Meinem gelagerten Material nach müsste ich 150 Jahre alt werden. *g*

    Ich wünsche Dir viel Spaß und ein schönes Wochenende
    Elisabetta

    AntwortenLöschen
  16. Dein Post heute ist, wie eine Zeitschrift durch zu blättern. Von allem was ich gerne betrachte ein bisschen. Garten und Handarbeiten, Backen, liebevoll geschrieben und mit schönen Bildern.
    Danke! Das war ein schöner Anfang ins Wochenende!
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  17. Toll, fleissig gehandarbeitet und lecker gebacken. Bei dir gibt es heute viel zu sehen und besonders toll sind auch die Rosen und das ZiB. Drücke ich mal ganz feste die Daumen das die Bauernweisheit stimmt und du noch lange Freude an dem schönen Rosenstock hast. Freue mich sehr über dein ZiB und danke dir vielmals dafür.

    Hab einen superschönen Sonntag und ganz herzliche Grüsse rübergeschickt.

    N☼va

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traudi,
    schön war der Spaziergang wieder bei dir, ganz fein. Ich bin schon gespannt auf deine Walk-Geheimnisse :-).
    Das Zitat im Bild ist ja gut, ich kannt diese bauernregel noch nicht und hoffe, sie stimmt. Meine Gloria Dei hat gerade noch einmal 2 Blüten gebildet- also weg mit dem Winter :-)
    Liebe Grüße zu dir und herzlichen Dank für deinen Besuch bei mir und deinen lieben Kommentar.Jo

    AntwortenLöschen
  19. Lecker! Mir läuft gerade das Wasser im Munde zusammen, wenn ich deinen Kuchen sehe!
    Schön war er wieder der Rundgang durch deinen garten. Und diese filigranisierten Blätter. Im Wald auf Sylt habe ioch auch welche gesehen und fotografiert!

    Einen schönen Sonntag für dich!
    Marion

    AntwortenLöschen
  20. Ich könnte jetzt auch so ein Stückchen von dem Kuchen vertragen.
    Hmm. Deine Adventsnäherei interessiert mich schon...
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traudi,
    sehr schöne Fotos vom Herbst und von deinen Handarbeiten, die sind einfach wundervoll ich bin gespannt auf das Gefilzte, wie gerne würde ich das auch mal probieren.
    Alles Liebe dir und schönen Sonntag herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traudi,
    gerne habe ich deinen vielseitigen Beitrag gelesen. Ich glaube, den Kuchen backe ich am kommenden Feiertag mal nach. Hört sich total lecker an ;-))). Danke für´s Rezept.
    Einen schönen Sonntag und viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traudi, ein wundervoller, abwechslungsreicher Beitrag. Kuchen habe ich gestern auch gebacken, passend für ein Sonntagsfrühstück.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  24. Wenn die Bauernregel zutrifft, liebe Traudi, dann lässt der Winter ja in der Tat noch auf sich warten, schauen wir einfach mal!
    Aber bis es soweit ist, genießen wir noch das herrliche Herbstwetter und erfreuen uns an allem, was noch blüht und sich zurzeit so schön verfärbt, wie man hier bei dir jetzt ganz toll sehen kann.
    Hmmmm, wenn ich heute nicht unterwegs schon ein Stück Kuchen gefuttert hätte, würde ich mir doch glatt jetzt noch einmal hier ein Gäbelchen von deinem köstlichen Kirschkuchen genehmigen. :-)

    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Sonntagabend
    Christa

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traudi,
    deine Bilder zeigen wieder einmal, was die Natur für Schönheiten für uns bereit hält.
    Ich liebe dieses Farbenspiel.
    Hoffentlich stimmt das Zitat, denn ich brauch den Winter noch nicht.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traudi,
    Na besonders eure Kletterhortensie ist so schön im Herbst!
    Warst du auch wieder fleißig mit stricken.
    Ich hoffe bald Zeit zu finden zum häkeln... Aber das singen und üben nimmt ja fast alle Zeit.
    Wir haben noch Radfahren können heute bei 31 Grad! So herrlich, immer noch in kurzer Hose.
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  27. wunderbare bilder und so kreativ :-)
    einen guten wochenstart wünsche ich dir
    lg anja

    AntwortenLöschen
  28. Ja, so wunderbare Fotos, liebe Traudi und der feine Beerenkuchen sieht auch so lecker aus. Ganz wundervoll finde ich dieses filigrane Windlicht und ich konnte kaum glauben, daß man es nach der Taschenanleitung häkeln kann. Toll, was ich heute bei Dir wieder Neues, Schönes und herrlich Kreatives sehen durfte.

    Ganz liebe Grüße für Dich
    von Nele

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traudi,
    so wie bei uns das Wetter ist, lässt der Winter noch auf sich warten, morgens ist es zwar schon ganz schön kalt, aber tagsüber scheint die Sonne. Streuselkuchen esse ich auch am Liebsten, wenn er schon einen Tag alt ist, schmeckt dann einfach besser.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  30. wunderschöne Bilder
    und der Streuselkuchen.. soo lecker
    da würde ich jetzt gerne mal abbeißen ;)
    hier blühen die Rosen auch immer noch..
    man mag kaum an den Winter denken
    wäre da nicht das fallende Laub..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traudi,
    erst mal Danke für Deinen lieben Kommentar bei mir.
    Dein Post ist klasse, so viele schöne Dinge auf einmal.
    Unsere Kletterhortensie hat mittlerweile alle gelben Blätter verloren.
    Dafür blüht immer noch unsere Rose.
    Auf Dein Windlicht bin ich gespannt, sieht jetzt schon gut aus.
    Und den Fehler im Schal hätte ich gar nicht bemerkt.
    Hab einen schönen Nachmittag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traudi,
    habe erst gerade gemerkt, dass du auch mit gemacht hast.....
    Schöne Fotos und ein tolles Zitat im Bild, gerne kann der Winter noch warten.....
    Oh du bist ja richtig fleißig, fleißig, ja Weihnachten kommt immer näher,
    tolle Ideen!
    Herzliche Grüße
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  33. Sehr abwechslungsreich ist es bei Dir. Die Hortensien erfreuen uns immer besonders lang. Dein Kuchen sieht besonders lecker aus.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traudi, dein Post ist so vielseitig und schön. Besonders den Mohn mag ich so gern und natürlich auch den Streuselkuchen.
    Das Zitat trifft zu, so hoffe ich, denn ein paar Rosen zeigen sich auch noch voller Knospen.
    Liebe Grüße in den Abend. bei Deiner langen Leseliste rechts freue ich mich sehr über Deinen Besuch bei mir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traudi,
    herrlich gemütlich ist es bei dir.
    Hoffentlich stimmt das mit den Rosen :-)
    Hier blühen auch noch welche!
    LG Urte

    AntwortenLöschen

Es ist schön, dass Ihr mich in den unendlichen Weiten gefunden habt
und danke Euch sehr herzlich für Eure netten Kommentare und Komplimente.
Eure Traudi