Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
Anno 2009

Translator

Donnerstag, 11. April 2013

DIY Strickfilzen, ein UFO oder wie viele Taschen braucht eine Frau?

Ich würd' mal sagen: viele, viele, viele!
Und jaaaaaa!
Auch eine Strickgefilzte darf da nicht fehlen!

Und es ist -war- ein UFO (unfertiges Objekt) -mit dem Stricken bin ich im August 2011-zur Zeit der Hortensienblüte angefangen- schön warm wars, die Bienen summten im Drosselgarten und laue Lüfte wehten -hach, ich gerate ins Schwärmen *seufz*   wo ist nur die Zeit geblieben!

Dickes, graues Mohairgarn aus Holland entnahm ich meinem Fundus.
Wie viele Maschen ich aufgenommen habe, weiß ich heute nicht mehr
und strickte mit der Rundnadel Nr. 7 zwei rechteckige Teile in glatt links.

Endlich nahm ich einmal die Gelegenheit war, ein einfaches Zopfmuster mit einzustricken, denn ich gestehe, ich bin auch ein Zopfmusterfan *grins*

Für den Taschenboden und die Seitenteile häkelte ich mit Häkelnadel Nr. 7 einen ca. 10 cm breiten Streifen aus einfachen Stäbchen.
Leider, leider waren das auch schon alle VorherBilder, die ich von dem ungefilzten Werk gemacht habe.

GsD hatte ich mir aber vor dem Waschfilzen die Maße aufgeschrieben:
-50 cm in der Breite und 55 cm in der Höhe-

Im Dezember 2012 endlich gab ich die zu einer Tasche zusammen genähten Teile zum Filzen in die Waschmaschine, vorher jedoch schnitt ich mir in der oben genannten Größe ein Stück Noppenfolie zu.
Diese legte ich in die Tasche hinein und fixierte sie mit ein paar Stichen.
Das mache ich immer so, damit sich die Teile nicht ineinander verfilzen und ich von einem Klumpen Wolle überrascht werde.
Dieses Foto machte ich im Dezember 2012  und da hatte es auch schon geschneit, meine Güte, ist das ein langer Winter...................

Diese Wolle ist mit 80 % Mohairanteil ein idealer Verfilzer.
40 Grad mit Flüsssigwaschmittel für Feinwäsche (habe ich zum 1. Mal statt Colorwaschpulver ausprobiert) und im normalen Waschgang mit Jeans, Handüchern und einem Igelball gewaschen.



Und dann öffnete ich das Bullauge der Waschmaschine:
Es war wirklich so was von spannend, sage ich Euch und OK 
Experiment gelungen!

Ausgestopft mit dickem Papier stand sie zum Trocknen auf dem Fenstersims, meine neue Tasche, direkt über der Heizung, nur vom Zopfmuster sah man fast gar nichts *grmpf*

Im nassen Zustand liess sich alles so schön recken und strecken, so dass die Retrohenkel ihren Platz bekamen und ich sie mit Stecknadeln fixierte.

Und dann habe ich sie gefüttert.
Mit Fertigbrei?? *hihihi*
Nein, das war Quatsch!

Für das Innenleben kaufte ich in meinem Stoffparadies ein festes aber samtweiches Material, 
ähnlich einem lederähnlichen Material aus den 80ern? vielleicht könnt Ihr mir auf die Sprünge helfen, mir fällt der Name einfach nicht ein.






Zwei Innentaschen mit Spitze verschönert.


Hier die Maße der Tasche nach dem Filzen:
Vorder- bzw. Rückenteil:
30 cm breit und 34 cm hoch
Seitenteil:
6 cm breit

Auf die Vorderseite nähte bzw. bügelte ich ein Motiv auf, benähte den Rand mit in viele kleine Fältchen gelegte Spitze von der Rolle, roter Minischleife und nähte die Henkel ein.

Obwohl die Fertigstellung so lange dauerte, gefällt mir die Tasche sehr gut, ich bin zufrieden und glücklich
dass nun ein Ufo weniger in den unendlichen Weiten meines Schrankes schlummert.

Wer sonst noch alles am heutigen Donnerstag schöne und kreative Ideen verwirklicht hat, seht Ihr hier, denn heute ist wieder RUMSTag

Dankeschön für die Einladung.

Macht es gut und tschüss

Bis bald
Eure Traudi




Kreativ Parties
Meertje


Kommentare:

  1. Liebe Traudi,
    die Strickfilztasche ist sehr hübsch geworden!
    Und die Strickerei in dem zarten Flausch sieht auhc schon mal toll aus!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch, auch der Futterstoff ist toll gewählt, würde mir auch gefallen, grins
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traudi,

    PERFEKT!

    In Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traudi,

    die Tasche sieht sehr schön aus! Sie ist aber gleichzeitig eine Warnung für mich, meine neue Jacke niemals selbst zu waschen.

    Ich habe mich noch nie ans Filzen gewagt, hätte aber Lust es auszuprobieren. Der Futterstoff ist toll! Der lederähnliche Stoff aus den 70er Jahren heißt übrigens Alcantara.

    Ich wünsche Dir viel Freude an Deiner Tasche!

    Herzliche Grüße, Gisela.

    AntwortenLöschen
  5. Genau..... Alcantara... mir fiel der Name absolut nicht ein ;-))) Dankeschön für *aufdieSprüngehelfen*

    LG Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Deine Tasche ist toll geworden!!!
    Ich bin auch grad am Strickfilzen, nehme aber dafür Strickfilzwolle und muss keine Folie vor dem waschen dazwischen legen...
    Dein 70-igerjahre- Stoff/ Alcantara gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen
  7. Total schön geworden ...
    lg annette

    AntwortenLöschen
  8. Total schön geworden ...
    lg annette

    AntwortenLöschen
  9. Herrlich ist die Tasche geworden . Was für eine Arbeit darin steckt !!!!
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Super schön ist deine neue Tasche geworden... :-)
    und wo du es grade ansprichst... du hast Recht, eine Frau kann nie genug Taschen haben ;-)
    Die Griffe sind übrigends eine Schau! Die sehen klasse aus! Wo kriegt man denn sowas überhaupt... im Internet?

    Ich hatte doch auch noch irgendwo so eine unregelmäßige 100% ige Schurwolle in Naturfarbe, die schon über 20 Jahre bei mir rumliegt... gleich mal suchen gehen! Die könnte man auch schön umfärben, stell mir da einen Zwiebelschalensud vor.

    Mach mal weiter so, liebe Traudi, deine Ideen sind immer so inspirierend! :-) Danke!

    Liebe Grüße aus Bayern, wo es langsam ENDLICH ein bissl Frühling wird,

    Susi

    AntwortenLöschen
  11. Taschen und Schuhe kann Frau nie genug haben! Wenn ich im Schladen mit meinem Mann bin, sagt er immer: "Wenn ich ein neues paar Schuhe brauche, gehe ich zu meinem Chef." Recht hat er, um so mehr kann ich mir kaufen.
    Liebe Grüße, Conni

    AntwortenLöschen
  12. Deine Tasche gefällt mir sehr gut. Ich würde sie sofort für meinen Stadtbummel mitnehmen. LG Silvia

    AntwortenLöschen
  13. Also Taschen kann "frau" nie genaug haben. Aber ich bin nicht so der Filzfan. Nur für Puschen mag ich das!
    Aber schön, dass du sie fertig gemacht hast. Wozu RUMS doch so gut ist ;-))

    Liebe Grüße aus dem heute leicht regnerischen Berlin schickt dir
    Marion

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traudi, eine traumhaft schöne Tasche ist da von deiner Nadel gehopst. Die Farbe ist superschön und gefällt mir sehr.
    Hab noch eine schöne Restwoche und sei lieb gegrüßt
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traudi,

    prima, dass du uns auch gezeigt hast, wie deine neue wunderbare Tasche entstanden ist. Außerdem erinnert sie mich daran, dass ich vielleicht auch mal wieder ein UFO zum EFO (Endlich fertiges Objekt) bringe.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traudi,

    deine Tasche ist so was von scharf geworden! Ich habe strickfilzen auch schon probiert und schon mehrere Taschen gefertigt, aber so richtig glücklich bin ich nicht geworden. Vielleicht sollte ich dein Modell mal werkeln? Deine Verzierungen machen auch echt was her, ganz fein! LG Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen liebe Traudi,
    die Tasche ist Dir wunderbar gelungen - sehr schön!
    Grüßle und ein angenehmes Wochenende mit viel Sonnenschein wünscht Dir
    Crissi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traudi,

    ist die schön...und Taschen kann man wirklich nie genug haben. Ganz klasse.:-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traudi,
    Taschen braucht Frau immer ;-)
    Und diese sieht sehr schick aus!
    Eine tolle Anleitung :-)
    Ganz viele liebe Grüße und einen tollen Start ins Wochenende wünscht dir Urte

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traudi,
    das Filzergebnis mit dieser 80%-tiger Mohair-Wolle ist verblüffend schön geworden, anders als bei spezieller Filzwolle, sieht dein Filzwerk noch immer super flauschig aus, die Tasche ist wunderschön geworden. Schick ihr Innenleben und ein Blickfang das spitzenbesetzte Emblem. Ganz genial finde ich die Art, wie du die Henkel befestigt hast. Ich habe auch noch so ein verjährtes Ufo rum liegen, schon gefilzt, nur fand ich bis jetzt keine Henkellösung, daher sage ich DANKE für die tolle Idee, wird gemerkt! ;-) Es liebs Grüessji von Anita

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traudi,
    sooo schön weich das Garn,ich kanns fast fühlen.Und heraus kommt diese tölle Tasche !!!
    Der Aufnäher ist wunderschön,mein Favorit.
    Ich wünsch eine wunderbare neue Woche.
    Liebe Grüße vom,
    muffin

    AntwortenLöschen
  22. Bonita e muito elegante.

    ♪♫ Boa semana!
    ღ° Beijinhos do Brasil ღ
    ¸.•°♡♡⊱彡

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traudi,

    ja ja die UFO´s - manche Projekte dauern wirlich sehr lange....
    aber deswegen sind sie nicht weniger sehenswert!
    Deine Tasche ist ein Traum!!!!!!! Ich bin absolut begeister!

    Liebe Grüße
    von Nicole

    AntwortenLöschen

Es ist schön, dass Ihr mich in den unendlichen Weiten gefunden habt
und danke Euch sehr herzlich für Eure netten Kommentare und Komplimente.
Eure Traudi