Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
Anno 2009

Translator

Dienstag, 12. März 2013

Osterdeko im Knoblauchnest mit Anleitung

ja, ja, Knoblauch, da rümpfen viele von Euch sicher die Nase....

und dabei ist er sooooooo gesund...

und auch schon aufgegessen, wie man an den leeren Schalen sehen kann.


geblieben sind diese von Hand gefertigten kleinen Körbchen und mein Herzallerliebster brachte mich auf die Idee, sie nicht zu entsorgen, sondern noch irgendwie zu verwerten.

                                       Gesagt, gedacht und gehäkelt.



















heute Morgen angefangen, einmal in pink


und einmal in türkis.

ganz schnell gemacht mit Baumwollgarn von Pro Lana -Nadel Nr. 3- und Schulgarn von Joker -Nadel Nr. 4-

das Muster: 1 feste Masche, 7 Stäbchen, 1 feste Masche rundherum


das Nest wurde ausgepolstert mit Ostergras, ausgeblasenem und mit Wachstropftechnik beschmückten Ei
und süßem, knuddeligen Küken


alles Retro, das Küken von Steiff 


und bemalte Eier aus den Siebzigern


Fazit:
manchmal ist es gut, Altes aufzubewahren, in Ehren zu halten,
wunderschöne Erinnerungen haften daran
 und es entstehen ganz besondere Glücksmomente

die neugierigen Osterhäschen mit ihren Loops
 sind März2013Hasen und aus solidem Blech


heute ist creadienstag
und dort gibt es wieder viele Anregungen
dankeschön für die Einladung

Euch einen schönen Dienstag
Eure Traudi


Link Parties
Annemarie's Haakblog
The Crochet Boulevard


Kommentare:

  1. hallo Traudl ,
    dass die Körbchen von den Knoblauchzehen , noch einmal so groß rauskommen , hätten sie bestimmt nicht gedacht .
    Bin begeistert du hast ja noch ein Steifftier aus Kindertagen .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch, die Dinge so miteinander zu "verbinden". So was mach ich auch sehr gern.
    Lieben Gruß von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traudi,

    gute Ideen hast du, ich finde die Körbchen sehr gelungen. Perfekte Osternester sind das.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Traudi, dass ist ja eine super grandiose Idee, jetzt weiß ich was ich mit den Körbchen das nächstemal anstellen werde :-)
    Danke für diese tolle Anregung!
    herzlichst AnnA

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön - das macht richtig Hoffnung auf den Frühling. LG Timeless

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee deines Mannes war richtig gut und du hast es natürlich perfekt umgesetzt!!! So ein Retro-Körbchen ist doch etwas ganz spezielles und mit sovielen schönen Erinnerungen verbunden! Ganz viel Freude damit wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
  7. Nö, nö, von wegen Nase rümpfen bei Knoblauch... ich nicht.
    Knoblauch ist, glaube ich, mein meistverwendetes Gewürz beim Kochen.
    Wir lieben ihn total!
    Pech haben dann leider nur die anderen, die uns zu nahe kommen *grins*, denn der Geruch ist ja nicht so lecker wie der Geschmack. Aber ohne Knoblauch könnten wir nicht sein.

    Hab heute gesehen, dass der Bärlauch schon 5 cm aus der Erde spitzt, auch so ein Lieblingskraut von mir. Na, und der riecht wenigstens hinterher nicht noch lange nach und man kann ihn mit gutem Gewissen verdrücken.
    Bald gibts Bärlauchsüppchen! *Freu*

    Du warst ja schon wieder ganz schön fleißig! Die Nadeln stehen wohl nie still, oder? ;-)

    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  8. wie niedlich und so eine tolle Idee mit den Knoblauchkörbchen :)
    ich habe auch eins und auch aufgehoben aber auch eins kann man gut für Deko nehmen, Danke für die schöne Inspiration :)

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traudi,
    was für eine schöne Idee! in Zukunft werd ich die Knobi-Körbchen auch aufheben ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traudi,

    toll geworden sind deine "Knoblauch"-Osterkörbchen. :-) Klasse Idee.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Sooooo... lieb :-))
    Tolle Idee

    LG aus Grenchen

    AntwortenLöschen
  12. was man nicht alles so umhäkeln kann ^^

    liebste grüße
    Mifay

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine tolle Idee!
    Und sooooo hübsch!!!

    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  14. Uiiii, was eine lustige Idee. Habe auch solche Knoblauchkörbchen, esse ihn auch sehr, sehr gern. Ja, gesund!!!

    LG, Pfiffigste

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traudi,

    von meinem Besuch bei dir,
    lasse ich einen lieben Gruß hier.

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. Ich freue mich, dass ich deinen Blog entdeckt habe. Du bist ja wirklich unheimlich kreativ. Die Knoblauch - Osterkörbchen sind eine tolle Idee.

    Ich komme jetzt sicher öfter vorbei.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traudi,
    das ist eine prima Idee - Resteverwertung finde ich immer gut - pink und türkis sind total in - süße kleine Nester hast du gemacht - das Küken ist so niedlich -
    oh was für herrliche Grannys - hast du eine Decke gemacht?
    deine Tunika find ich wunderschön - hab grad mal wieder eine Häkel- und Strickarbeiten bewundert - wow -
    so schön -

    liebe Grüße- Ruth

    AntwortenLöschen
  18. Hi Traudi, I'm following you back ;D! This is too sweet! Love all details, everything is so lovely!Your blog is so inspiring you are very talented.
    Hope your week is going well!
    Greetings from Portugal,

    Ana Love Craft
    www.lovecraft2012.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebste Namensschwester, also bei Knoblauch rümpfe ich ganz und gar nicht die Nase, der ist für mich in der Küche unverzichtbar (und Bärlauch mag ich ja auch so gern :o))... Und stell dir vor, bei uns gibt es ganz genau die gleichen Körbchen zum "Knofl"! Müsste ich bloß noch so schön häkeln können wie du, schon hätte ich Osternester :o)) Aber vielleicht fällt mir ja damit etwas ein, das ich KANN ;o))
    Einen wunderschönen Frühlingsanfang wünsch ich dir!
    Alles Liebe, deine rostrosige Traude
    ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  20. Eine schöne Idee! Ich bin ja immer am Ausmisten, aber wie man sieht , es lohnt sich auch mal was aufzuheben.
    einen schönen Sonntag noch wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  21. Was für eine tolle Idee!! Die Körbchen sind ja wirklich supersüß ♥
    Wo kaufst Du Deinen Knoblauch denn ein, daß er in so hübscher Verpackung daher kommt? Meiner ist leider immer nur im Netz.

    AntwortenLöschen

Es ist schön, dass Ihr mich in den unendlichen Weiten gefunden habt
und danke Euch sehr herzlich für Eure netten Kommentare und Komplimente.
Eure Traudi