Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
Anno 2009

Translator

Dienstag, 20. April 2010

Tassengeschichten...


Opa-Hermann-Gedächtnis-Tasse...
diese schöne Tasse mit dem Buchstaben R war für mich als Kind tabu...
zwar trug ich auch den Nachnamen, der mit dem Buchstaben R anfing...
aber...
nur mein Opa Hermann durfte daraus trinken...
nach seinem Tode war sie lange im Besitz meiner Großmutter Hempeline...
sie wurde 99 Jahre alt...und hat nie aus dieser Tasse getrunken...
danach wurde sie an meinen Vater weiter vererbt...
und da es keinen männlichen Erben gab...
bekam ich sie als älteste Tochter...
ich habe auch noch nie aus dieser Tasse getrunken...
und halte sie sehr in Ehren ...
zwischen schönen Erinnerungsstücken hat sie ihren Platz gefunden...


Herzliche Grüße von Traudi

Kommentare:

  1. ich tippe heute einhändig, groß und klein gibts heute nicht...

    wir haben auch solches geschirr in der familie, ganz alt schon von meiner urgroßmutter mit den initialen "gg", mal sehen, wer das bekommt...

    gerade habe ich auch noch das zitat bei dir oben entdeckt. in ähnlichem wortlaut habe ich es in meinem film, schönes zitat nicht wahr?

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön. Diese alte Tasse ist wundervoll und die Geschichte dazu auch. Ganz bezaubenrd finde ich auch, dass deine Großmutter Hempeline hieß
    Liebe Grüße
    Elsbeth

    AntwortenLöschen
  3. ich habe auch noch geschirr von oma. das benutze ich auch nicht...einfach nur zum angucken.

    deine tasse ist schön und der name deiner oma ist noch besser!!!

    lg emma

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön. Die Geschichten dazu liebe ich auch so sehr. Ich habe auch so eine alte Tasse, die ich als Kind geschenkt bekam. Leider ist der Henkel schon weggebrochen. Aber ich hänge auch sehr daran. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Traudi,
    schön, wenn man die Geschichte von
    Erbstücken kennt, man hat dann doch einen ganz besonderen Bezug dazu.
    Mir geht es mit meinen alten Leinenstoffen auch so, wenn meine Urgroßmutter wüßte das ihr Leinen heute als Kissen auf unserem Sofa liegt, würde sie sich bestimmt freuen.
    GLG
    Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Traudi,
    ich persönlich finde alte Sachen nicht so schön, dass ich sie mir ins Wohnzimmer stellen würde. Aber ich liebe die Geschichten, die dazu gehören über alles. Früher fragte ich immer meine Oma aus und sie konnte Stunden lang erzählen. Bei der Gelegenheit zeigte sie mir dann auch lieb gewordene Erbstücke aus der Familie.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traudi,
    so eine schöne Geschichte zu dieser wunderschönen Tasse. Es ist wichtig so alte Familienstücke in Ehren zu halten - finde ich. Habe auch zwei Glastassen von meiner Großmutter. Der Name Deiner Großmutter ist sehr ausgefallen und selten, das gefällt mir. Meine hieß Martha.
    Wünsche Dir noch einen schönen Abend
    und liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Oh endlich wieder eine so schöne Tassengeschichte! Und die Tasse dazu! Einfach nur schön!!!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  9. Wieder eine schöne Tassengeschichte, bei mir gibt es nur Tassen ohne Geschichten oder Geschichten ohne Tassen.

    LG inge

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich ein kostbares Erbstück, da kannst du dich sehr drüber freuen!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  11. Das ist sehr schön wenn nicht nur das Erbstück in deinem Schrank steht,sondern du auch eine besondere Erinnerung daran hast
    Liebe GRüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe diese Erinnerungen, die mit den Dingen von früher verbunden sind. Einen schönen Mittwoch wünscht die Maus

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traudi, das kenne ich auch.
    Zwar habe ich keine solche Familientasse, aber das in Ehren halten, das schon.
    Von meiner Ziehmutter habe ich 2 alte Häferln (Tassen), sicher weit über 100 Jahre alt, sind noch von ihrer Mutter und sie selber wäre heuer 98 Jahre alt geworden.
    Und auch so Freundschaftsbecher, die eigentlich Gläser sind.
    Auch bei mir stehen sie in Vitrinen.
    Eben, weil sie was Besonderes sind.

    Sei lieb gegrüßt...Luna

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traudi,
    ich habe auch so ein paar Erinnerungsstücke, die ich in Ehren halte. Diese Dinge sind etwas Besonderes für den jeweiligen Besitzer und das finde ich so schön. Bei ihrem Anblick kann man in schönen Erinnerungen an vergangene Zeiten schwelgen.
    Herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  15. Eine wunderschöne Erinnerung an vergangene Zeiten. Ich glaube, ich könnte auch nicht draus trinken, weil ich viel zu viel Angst hätte, das sie kaputt geht. LG Inge

    AntwortenLöschen
  16. Eine schöne Geschichte zu einer schönen Tasse :) Deine Oma hatte ja einen tollen Namen, den hab ich vorher nie gehört.

    Ich lass Dir liebe Grüsse hier,
    Bea

    AntwortenLöschen
  17. Da hast du mir vorgegriffen - ich habe auch wieder eine schöne Tassengeschichte.

    Viel Glück mit den Petunien!!!

    GLG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  18. So eine schöne Tasse!!Spontan würde ich gerade jetzt einmal aus der Tasse trinken...einfach so zu Ehren der Vorbesitzer und das die Tasse ihre Funktion nicht verlernt ;-)))))Liebs GRüessli GabiB.

    AntwortenLöschen

Es ist schön, dass Ihr mich in den unendlichen Weiten gefunden habt
und danke Euch sehr herzlich für Eure netten Kommentare und Komplimente.
Eure Traudi