Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
Anno 2009

Translator

Samstag, 16. Juli 2016

Vokuhila-Top und Socken, Kaffee-Samstagsplausch und das siebte Muster

Hallo, meine Lieben, ich grüße Euch ganz herzlich aus der Draußenzeit.
Diese Woche war eine regelrechte Strickwoche, deshalb ist mein Post auch entsprechend lang... haltet durch... bitte...
Stricken ist schön, entspannend und es macht Freude, mit anzusehen, wie das Strickstück wächst und wächst. Wenn ich mich mal aufrege, was eigentlich selten vorkommt, aber es kommt vor, nehme ich mein Strickzeug und stricke, dabei werde ich ganz ruhig.... Denn dann habe ich nur Wolle und Stricknadeln in meinen Händen, muss aufs Muster achten, fange an zu zählen, stricke bei einer Fehlermeldung auch mal wieder eine Runde zurück und denke an nichts anderes mehr...
Geht Euch das auch so?

Nun, auf den Nadeln habe ich ein Stricktop, gesehen in der Zeitschrift 'The Knitter', Deutsche Ausgabe, Nr. 22/2015. Es ist das Top 'Athena' von Rita Taylor.


Ich habe es leicht verändert, indem ich ein Vokuhila-Top daraus machte, vorne kurz, hinten lang. Auch das Muster sieht etwas anders aus, ich stricke mehr linke Maschenreihen, statt wie in der Anleitung vorgegeben, zwei Reihen rechts.

Auch stricke ich in Runden, was mich zwar nur sehr langsam voran kommen lässt, aber das ist so gewollt, ich habe Zeit, es ist Sommer und außerdem sind keine störenden Seitennähte in Sicht... ;-)))


Als schönen Farbschmuck nehme ich meine kostbaren und wohlgehüteten Mohair/Seide Schätze, die ich von Annelie geschenkt bekam *schwärm*.
Ich finde, sie machen sich sehr gut im Wellenmuster.


Mit Rundnadel Nr. 4 bekomme ich ein luftig leichtes Maschenbild und ich muss mal sehen, wie weit ich mit der im letzten Jahr beim Stricktreffen in Nordenham gekauften 100 Gramm Isager-Garn Alpaca 1 komme.... Die Lauflänge ist auf jeden Fall riesig... 800 m...

In diesem Jahr machten Moni und ich wieder eine Kurzreise in den Norden und ich brachte mir -dieses Mal sehr zurückhaltend- was Wolle kaufen angeht, 'nur' 100 Gramm Sockenwolle von Edda mit. Schön bunt und mit Tweed-Charakter.
Voila, die musste ich sofort ausprobieren und ich entschied mich für Socken, zumal mein Hal dringend neue Socken brauchte!

Eigentlich ist ja Sommer und ich bin mehr draußen als drinnen und dachte auch, ich würde nicht so viel stricken...
Aber: 1. kommt es anders und 2. als man denkt...
Im Garten kann ich momentan nicht allzu viel machen, es sind fleißige Bauarbeiten im Gange, denn mein Hal baut mir eine neue Wirkungsstätte:
Sozusagen bekomme ich einen Arbeitstisch im Garten: für Gartenutensilien, Pflanzerde, Töpfe und mehr und auf dem ich mich nach Herzenslust austoben kann.

Und jetzt habe ich auch noch einen neuen Hintergrund für Fotoshootings *freu*!!

Die fertigen Socken für meinen Hal durften gleich mal ans Holz und wurden mit einer Schraubzwinge festgeklemmt.

Für den lockeren Rand strickte ich 2 Mal das große Perlmuster und ließ es über 2 Maschen in der Mitte bis zur Bandspitze weiterlaufen.
Damit die Socken auch länger halten, verstärkte ich die Fersen, denn an ihnen sehe ich immer die ersten Löcher...













Hier noch das 7. Muster meines Mystery-Schals.
Wieder mal total schön und ich strickte den Chart 3 Mal.


Ausgetrunken ist der heiße Kaffee;


der weiße Mix aus magerem Joghurt und Bienenpollen wartet noch darauf, verspeist zu werden, eine ganz leckere und gesunde Sache...mmmm.....

Und dann war da noch der viele Regen, der seine Spuren im Garten hinterlassen hat, viele Blümchen sind abgeknickt, sie konnten den dicken Regen auf ihren feinen Blütenblättern einfach nicht halten...


Und so sammelte ich hier und da Blütenschönheiten ein von:
Phlox, Schleierkraut, Rosen, Goldglöckchen, Ankerblume, Funkien, Witwenblume, weiße Schafgarbe.
Die Hortensienblüten möchte ich gerne trocknen, denn sie sind in diesem Jahr besonders groß.

Ich wünsche Euch schöne Sommertage und melde mich bald wieder mit noch mehr Strickfreuden *lach*

Herzlichst Eure Traudi


verlinkt mit:
Auf den Nadeln im Juli
Samstagsplausch {29.16}
Kaffeeklatsch bei Regina # 61
Froh und Kreativ 8. Runde
crealopee Juli 2016
HäkelLine Gehäkeltes und Gestricktes
A New Life # 7

Donnerstag, 30. Juni 2016

Auf den Nadeln im Juni, Halbzeit und das 6. Muster

Hallo, meine lieben LeserInnen,
noch genau 6 Stunden, dann ist der Juni vorbei und ich poste noch schnell das 6. Muster meines kleinen Schals: sozusagen ist jetzt Halbzeit an der Schal-Mystery-Jahres-Kal-Front.



Das Juni-Muster gefiel mir so gut, so dass ich den Chart zwei Mal strickte.
Es ist ein tolles Muster, das ich mir auch für andere Projekte gut vorstellen kann.


Wow! Morgen beginnt der Juli, mal schauen, was er uns bringt, hoffentlich nicht so viel Regen, sondern mehr Sonne, laue Lüfte, strahlend blauer Himmel... hach, wäre das schön...
Edda & ihre Mods
überraschen uns morgen mit dem Juli- Muster und ich bin sehr gespannt, wie es dieses Mal aussieht.
Fortsetzung folgt!


Mit der duftenden Rosenpracht der Kletterrose 'Paul Noel',
sie wächst im Vorgarten und nimmt den ganzen Korkenzieherhasel als Kletterhilfe in Anspruch, 


verabschiede ich mich auch schon wieder
 und
schicke Euch herzliche Grüße aus der Draußenzeit.

Eure Traudi


Material
100 Gramm Sockenwolle von Farbularasa
Rundnadel Nr. 4
Anleitung aus der Ravelry- Farbularasa-Strickgruppe


Verlinkt mit:
Auf den Nadeln im Juni
A New Life #7



Dienstag, 14. Juni 2016

Häkelfreuden



Meine lieben LeserInnen, im Moment stürmt und regnet es und ich bin froh, zu Hause zu sein. Der Regen prasselt aufs Dach, es blitzt und donnert und mein Blick aus dem Fenster in einen düsteren Himmel verheißt nichts Gutes...

Heute Morgen 


sah es noch ganz anders aus, ab und zu blitzte die Sonne durch die dunklen Wolken und ich nutzte die Gelegenheit, um die kleinen Häkelbeutel im Garten zu fotografieren.

Gesehen habe ich zuerst das kleine Becherchenmäntelchen (und nicht nur dieses!) im Blog vom Reserl mit all den bunten Buben und der weißen Frau (klick), so süß und in herrlich schönen Sommerfarben gehäkelt.
Und das Reserl hat zur Anleitung verlinkt, denn so fand ich zu Beate (klick), die sich die Mühe gemacht hat, eine Häkelanleitung zu schreiben...

!Dankeschön!

'Aufgepasst und mitgemacht' heißt ihr Blogpost und ich mache gerne mit!

Voila, hier sind meine 'Häng mich auf', für Becher und Gläser und mehr. Hab mir gleich ein paar mehr gehäkelt, denn die gehäkelten Schönheiten sind nie weg, überall beliebt und man kann sie auch verschenken...
Häkelblümchen: eigene Idee
Dekorationen: aus meinem Fundus
Blümchen: aus dem Garten
Baumwollgarnreste: mit Häkelnadel Nr. 3 verhäkelt


Unser Garten befindet sich zur Zeit in Unordnung, sozusagen in der Wegwerf-, Auf-, und Umräumphase, sagt mein Hal, überall steht und liegt was rum, vieles wurde entsorgt, Platten müssen neu verlegt werden usw., aber das hinderte mich nicht daran, ein paar Fotos zu machen...
Ich musste nur aufpassen, wohin ich meine Füße setzte...


In diesem Sinne


wünsche ich Euch viel Spass beim Häkeln...

O, ich vergass zu erwähnen: 
Damit es der kleine Bär nicht so nackig am Hals hatte,
bekam er auf seinen Wunsch 
einen türkisfarbenen Kragen mit pinkfarbener Kante gehäkelt
 ;-))))


Ein Blick vor die Tür:
Es regnet immer noch, schätze mal, es regnet sich ein...



Machts Euch gemütlich!
Bis bald
Eure Traudi




verlinkt mit:
creadienstag #232
Handmade on Tuesday #52
Dienstagsdinge #24/16
HäkelLiebe

Samstag, 11. Juni 2016

Überraschungen

liebe ich...

Zart und fein sieht das süße Püppchen aus,
das ich bei Edda gewonnen habe.


Ein liebevoll gepacktes Päckchen machte die weite Reise zu mir und meine Freude war riesengroß, als ich es auspackte...
Was drinnen ward, möchtet Ihr wissen - hach, das ist ja wie Weihnachten *lach*...
Um das niedliche Püppchen herum sehr schön gehäkelte Kleinigkeiten, die Schoki habe ich schon längst verputzt, sooooooo lecker....

Eine feine Perlenhaube ziert das Köpfchen


und die kleinen Äuglein gucken so lieb, es sitzt in einer Glasglocke auf einer weißen Feder... wie ein Engel...


Dankeschön, liebe Edda, Du hast mir eine große Freude mit Deinem Geschenk gemacht, soooo wunderschön!

Schmetterlingsmagnet ist der duftende Sommerflieder, ein tolles Foto auf der Karte mit lieben Worten von Dir.

Schwer begeistert bin ich von dieser bezaubernden Schönheit und so machte ich im sonnigen Drosselgarten ein ausgiebiges Fotoshooting.


Die Juni-Rosen blühen im Garten und verbreiten ihre angenehmen Düfte.


Ein paar schnitt ich mir ab und legte sie zum 'Glöckchen' - denn so habe ich das süße Püppchen getauft...

Alte Beetrose 'Roosenroot'

Das 'Glöckchen' genießt...

weiße Hochzeitstagrose, eine alte Kletterrose mit einem feinen Duft



Kletterrose 'Paul Noel', herrlich duftend

Kletterrose 'Pinkiji'
...je älter sie wird, desto mehr duftet sie...


Meine Lieben, mit diesem duftenden Rosengruß verabschiede ich mich und wünsche Euch ein zauberhaftes Wochenende.

Herzlichst und bis bald
Eure Traudi



Samstag, 28. Mai 2016

Mandala häkeln mit Anleitung

Hallo, meine lieben DrosselgartenleserInnen,
ich grüße Euch aus der Draußenzeit. Bin viel zu wenig in den unendlichen Weiten des WWW unterwegs; und wenn, dann nur zum Gucken, hinterlasse hier und da meine Drosselgartenspuren, lese still mit und bin glücklich, bei Euch so viel Schönes, Interessantes und Inspirierendes zu sehen...



Mandalas sind schön, sind bunt, stimmen fröhlich und sind auch als Untersetzer bestens geeignet oder einfach nur so als Hingucker...
Wenn ich ein schönes Mandala sehe, werde ich inspiriert und bekomme gute Laune, schnappe meine Häkelnadel und Baumwollgarn aus meinem Fundus und musste auch...
häkeln, so wie es mir in den Sinn kam...
entdecke dabei immer neue Häkelvariationen...
Im Frühjahr...
In diesem?
Nein, im letzten!
Schon?
Ja und weil das Muster mir so gut gefiel, gleich zwei davon...


Die Anleitung schrieb ich mir auf, aber wie das so ist, legte ich meine Entwurf-Kladde beiseite; wie sagt man so schön: "Aus den Augen, aus dem Sinn."

In diesem Frühjahr "liefen" sie mir wieder über den Weg und ich häkelte mir noch eins in kunterbunt, machte von den einzelnen Häkelrunden Fotos und schrieb die Anleitung aus meiner Kladde ins Reine ab hier in diesen Post...

Voilà, wer das Mandala nachhäkeln möchte, bitte gerne...
die Runden mit einer Kettmasche schließen
und den Faden für die nächste Runde jeweils neu anschlingen.

1. Runde
in einen Fadenring 16 Stäbchen
2. Runde
in jede 2. Masche: 1 feste Masche 6 Luftmaschen = 8 Luftmaschenbögen

3. Runde
6 feste Maschen um einen Luftmaschenbogen,
zwischen den Bögen 1 Kettmasche = 8 Mal

4. Runde
8 Luftmaschen, zwischen den Bögen 1 Kettmasche = 8 Mal

5. Runde
8 Luftmaschen, zwischen den Bögen 1 Kettmasche = 8 Mal

6. Runde
4 Luftmaschen, 1 feste Masche um die Mitte der 2 Luftmaschenbögen
 der 2 Vorreihen (gelb und rot)
4 Luftmaschen, 1 feste Masche zwischen den Luftmaschenbögen = 16 Mal

7. Runde
4 Stäbchen 1 Luftmasche in den Luftmaschenbogen = 16 Mal

8. Runde
8 Luftmaschen, 1 feste Masche um die Luftmasche der Vorrunde = 16 Mal

9. Runde
1 feste Masche auf die feste Masche der Vorreihe,
4 feste Maschen, 3 Luftmaschen, 4 feste Maschen in den Luftmaschenbogen = 16 Mal
Ich hoffe, ich habe alles richtig aus meiner Kladde übertragen,
puhhh, manchmal ist das Häkeln viel einfacher als das Aufschreiben ;-)))

!FERTIG!

Ach ja, die Fäden müsst Ihr selber vernähen *schmunzel*
und auch das Spannen oder Dämpfen nicht vergessen...


Viel Spaß beim Häkeln ;-)))


Ich mache mich jetzt noch rarer als sonst,
bin mehr draußen als drinnen,
versuche,
mein Knie zu schonen, 
das ich mir bei der Gartenarbeit nicht geschont habe.
 ;-(
Werde aber trotzdem versuchen, meine Beweglichkeit nicht einzuschränken,
;-))
denn:

"Wer rastet, der rostet"

Fazit:
Jammern hilft nicht,
weiterhin Spazierengehen, Fahrradfahren und neugierig bleiben,
sich im Garten erholen und Schönes aus Wolle stricken oder häkeln,


ein gutes Buch lesen und die Teekanne mit Ostfriesentee immer dabei haben,
den Blumen beim Wachsen zuschauen
und munter bleiben, sagt mein Hal...


In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende
mit viel Elan und guter Laune.
Passt gut auf Euch auf.


Herzliche Grüße von


Freitag, 13. Mai 2016

Blümchen aus dem Garten

Löwenzahn, Vergissmeinnicht, Duftschneeball, Hornveilchen, Bux, Goldlack...



All diese Schönheiten fand ich in unserem Garten.


Zurecht geschnitten auf Vasenlänge...










In diesem Falle ein kleines Drahtbügelglas...




...legte in den Deckel Hornveilchen- und Goldlackblüten...

hach, hätte zu gerne noch ein paar Maiglöckchenblüten dazu gelegt, leider blühen sie in diesem Jahr gar nicht...
(muss mal schauen, was da im Garten los ist)

...stellte die duftende Pracht auf den Wohnzimmertisch mit der Stiefmütterchendecke...

...zu den schönen Beinen *lach* mit den schwarzen Schuhen und den blauen Schnürbändern...



...Ihr wollt sicher wissen, zu wem sie gehören...


...huhu, guckt mal...
...na, zu mir, ich heiße Egon Gans, komme aus Holland und mir gefällt es in Ostfriesland...

...und dann sagte ich noch zu der Drosselgartenfrau: "Ich würds schön romantisch finden, wenn du in den Deckel ein Teelicht stellst".
Nun, denn, lieber Egon Gans, dein Wunsch ist mir Befehl...so sei es...



Meine lieben Leser- und Leserinnen,
ich wünsche Euch ein schönes, langes Wochenende mit sonnigen Stunden,

Frohe Pfingsten und

schicke viele, liebe Grüße durch die unendlichen Weiten des WWW zu Euch...

Danke fürs Vorbeischauen, für Eure immer so lieben Worte, fürs Einloggen in meine Leserliste, ich freue mich ;-)))))))))))))


Eure Traudi