Meine lieben LeserInnen, klickt auf die Drossel und lest, wie mein Blog zu diesem Namen kam...

Anno

Anno
est. 2009

Translator

Dienstag, 17. Oktober 2017

Eine neue Tasche muss her...

...als ob ich nicht schon genug davon hätte..
Ich meine die Lula Louise Bag, von der ich mir bereits zwei nähte. Nun ist der Herbst da und zum Herbst passen auch andere Töne, meine ich...

Beim Stadtbummel entdeckte ich in einer Kaffee-Rösterei leere Kaffeesäcke und dachte sofort, ha, da ist ja ein ganz feiner für meine neue Tasche.
Einen schönen, in herbstlichen Farben und Mustern aussehenden Satinstoff fand ich in den unendlichen Weiten meines Stoffschrankes. Ganz schön lange abgelagert und ursprünglich als Mantelfutter gedacht.
Nun, die Farben passen zum bunten Herbst und hier ist sie, meine neue Lula Louise Bag/Wi-Wa-Wendetasche.
Die Anleitung dazu hier in englisch mit Schnitt und hier in deutsch.
Dankeschön für die ausführlichen Anleitungen!
Ein bisschen SchnickSchnack auf Vorder- und Rückenseite, bzw. Innen und Außen. Dazu schnitt ich den Sack an den Seiten auseinander,
schnitt nochmal dran entlang und bekam 2 tolle Bordüren, die ich mit wilden Zickzackstichen annähte und anschließend ausfranste.
Das grün/weiße Etikett (siehe obere Collage) vom Kaffeesack wollte ich unbedingt in der Tasche verewigen, somit weiß ich auch noch nach etlichen Jahren, dass er aus Indien stammt...
Kaffee aus Honduras, Kaffeesack aus Indien, Kaffeerösterei hier am Ort... Mein Hal und ich haben in der ostfriesischen Fussgängerzone einen sehr guten Kaffee aus Südamerika getrunken und belgische Schokolade genascht...
International lecker...
Die Tasche hat ein großes Fassungsvermögen und die Henkel habe ich dieses Mal 10 cm länger geschnitten.
Fotografiert habe ich in unserem Garten unter dem Apfelbaum. Darunter wachsen neue Himbeerruten und die hochstämmigen Tellerhortensien, deren Blüten und Laub sich so allmählich herbstlich färben...
 Ich mag diese filigrane Zartheit...
Zwei neue Socken-Kürbisse habe ich auch noch gebastelt und die weißen Anemonen blühen immer noch...
Mehr Socken-Kürbisse und den Link zur Anleitung hier in diesem Post.



Herzlich begrüße ich meine neue Leserin Barbara 'Easy Masche' und freue mich, dass Du meinen Drosselgarten in den unendlichen Weiten des WWW entdeckt hast. Fühle Dich wohl bei mir ;-)))



Alles ♥
von Eurer Traudi.


verlinkt mit:

creadienstag # 301
HOT #122
Dienstagsdinge#42/17
TT - Taschen und Täschchen Oktober, November, Dezember 2017
Kostenlose Schnittmuster Linkparty
nix Plastik
Beutel statt Tüte
Froh und Kreativ 23. Runde
crealopee Oktober 2017
Gustas Upcycling Linkparty Oktober 2017

Sonntag, 15. Oktober 2017

Gartenglück mit Prinzenfedern

schöne, lange Rispen...
federngleich...
wie Prinzenfedern...
unter diesem Namen...
Prinzenfedern...
kenne ich diese wunderschönen Blumenstauden..
Großeltern, Eltern hatten sie im Garten...
seit -zig Jahren...
habe gelesen, dass sie 100 Jahre alt werden können...
werden gut 2 Meter hoch...
haben einen feinen Duft...unbeschreiblich schön...
sind wahre Insektenmagneten...
die Hochblüte ist im Juni...
ich bin sehr begeistert von dieser Schönheit...
immer wieder...
wächst im Halbschatten in der Nachbarschaft von Weigelien, Deutzien, Eiben, Funkien...
unter dem Namen Waldgeißbart auch bekannt...

gibt es noch andere Namen für diese Schönheit? kennt Ihr sie?

~~~ich bin sehr gespannt~~~
~~~wie sie bei Euch heißen~~~

Eure Traudi

Dienstag, 10. Oktober 2017

Die Wurmmütze

wollte ich immer schon für mich stricken.

Mollig warm um die Ohren durch den doppelt gestrickten Rand. Und auch das Rippenmuster gefiel mit sehr. Und natürlich die Farben ;-)))


Heute mal ein Selfie mit Mütze und Lieblingsshirt.
Das muss ich noch üben,
habe viel rumprobiert, 
bis ich ein einigermaßen gutes Foto im Kasten, ähhh
Smartphone hatte *lach*

Für meine Kopfgröße 56 habe ich 100 Maschen mit einer kurzen Rundnadel Nr. 3 1/2 aufgenommen. Den Rest der Mütze strickte ich mit einer kurzen Rundnadel Nr. 4.
Sockenwolle von Opal, zusammen mit meiner neuen Stricktasche 'Cordula' hier schon mal gezeigt. Da ich mit doppeltem Faden gestrickt habe, reichten 100 Gramm nicht aus und ich musste für Nachschub sorgen.
Kostenlose Mützenanleitung von hier.


Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag.
Eure Traudi



verlinkt mit:
creadienstag # 300
Froh und kreativ 22. Runde
Auf den Nadeln {Oktober}
Gehäkeltes und Gestricktes Blogparty Nr. 28


Samstag, 30. September 2017

Gartenglück, ein Gewinn und Zitat im Bild

Moinmoin,
meine Lieben DrosselgartenbesucherInnen,
diese Gartenschönheit blüht in diesem Jahr ganz besonders prächtig und heute zeige ich Euch unser Gartenglück:
Sie steht schon seit ein paar Jahren unter dem Apfelbaum, fühlt sich dort wohl und vermehrt sich ganz doll. Ich muss sie unter Kontrolle halten, denn wenn man sie lässt, wächst sie einfach in den Rasen hinein.
Es wäre doch zu schade, wenn der Rasenmäher sie erwischt und so habe ich ihre Wurzeln ausgegraben und sie zu den anderen ins Beet gepflanzt.
Eine filigrane Schönheit; zart und weich sind ihre weißen Blütenblätter.
Bezaubernd ist das Innenleben und ich bin immer fasziniert davon, wenn ich mit der Kamera ganz nah dran stehe und ihr in die grün-gelben Augen schaue.
Das dachte sich auch wohl diese kleine Biene, die sich mit Pollen nährt und die ich erst beim Hochladen des Fotos entdeckte... Die Herbstanemone ist auch jetzt noch eine spät blühende Bienenweide...
Aber auch diese Schönheit ist vergänglich...
***
Und dann bekam ich Post von der Post.
Hach, eine wunderschöne Überraschung flatterte mir ins Haus.
Ich gewann nämlich ein Exemplar des August-Spezial-Magazines 'mein schöner Garten SPEZIAL'
In diesem Sonderheft wird Heidis Blog vorgestellt und auf drei Seiten so wunderschön beschrieben.
Heidi verloste in ihrer 'Grünen Ecke' 10 Exemplare des schönen Garten-Sonderheftes. Ich stürzte mich kopfüber ins Lostöpfchen und gewann eins davon.
Auch das ist Gartenglück!
In meinen Händen halte ich ein wunderschönes Gartenheft
mit vielen interessanten Informationen, 
wunderschönen Fotos und tollen Garteneindrücken.

Mit dabei eine liebevoll beschriebene Sonnenblumengrußkarte
und eine Tüte Saatgut mit Wild- und Kulturblumen.
Ausgesät im nächsten Frühjahr blüht 'WAS' bei uns!
und nicht nur Bienen und Co. freuen sich über einen herrlich gedeckten Tisch...

DANKE, liebe Heidi für so viel Freude!
Du hast einen grünen Daumen und schreibst in Deiner 'Grünen Ecke'
so leidenschaftlich über Deinen Garten und mehr.
Teilst mit uns Dein großes Fachwissen 
und Deine leckeren Rezepte!
***
Gartenglück empfand ich auch bei diesem Foto, 
das ich in den unendlichen Weiten meines Fotoarchives fand
und so passend dazu die weisen Worte des
 Johann Wolfgang von Goethe.


Sehr herzlich begrüße ich meine neuen Leser,
die in den unendlichen Weiten in meinen Drosselgarten gefunden haben.
Fühlt Euch wohl bei mir!
***
Für den letzten Tag im September wünsche ich Euch alles Gute, kommt gut in den ersten Oktober-Sonntag hinein und genießt die bevorstehenden freien Tage.

Alles Liebe
Eure Traudi.